PORTUGAL | Badajoz, Elvas Teil 1/3

Vom 2. bis zum 9. November war ich im wunderschönen Portugal. Was soll man sagen? Es war überwältigend. Natürlich war ich nicht dort, um mich auf die faule Haut zu legen und Urlaub zu machen. In der kleinen Stadt Elvas fanden nämlich die Europameisterschaften von Aerobic Gymnastics statt, zu welchen sich unsere Gruppe qualifiziert hat. (Zu dem Wettkampf gibt es einen extra Beitrag). 

Elvas ist eine kleine Stadt mit rund 23.000 Einwohnern und liegt ungefähr 15km zu der Grenze zu Spanien. Mit ihren historischen Sakralbauten, Brunnenanlagen, Denkmälern, militärischen Festungen, Klostern und dem riesigen vierstöckigen Amoreira-Aquädukt (Wahrzeichen der Stadt) wurde die Altstadt 2012 von UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Eine Stadt mit viel Kultur und Geschichte. 
Wir übernachteten in einem Hotel, welches in der Nähe zum Historischen Zentrum lag. Ein rustikales, kleines Zimmer mit nicht funktionierenden (freien) W-lan, einen alten, kleinen Kastenfernseher und einen „Aufenthaltsraum“ mit einem Kühlschrank. Für Menschen mit nicht so hohen Ansprüchen ideal. (Aber es war sehr günstig)
Bei unserer Ankunft war das Wetter gar nicht so, wie man sich das Wetter in Portugal vorstellt. Grau, Nass und Kalt statt Sommer, Sonne, Sonnenschein. Natürlich hat das Wetter uns nicht davon abgehalten am nächsten Tag die spanische Stadt Badajoz zu besuchen. 
Badajoz ist ebenfalls eine sehr historische und kulturelle Stadt mit vielen alten Gebäuden und einem riesigen neuen Einkaufszentrum, wo es unter anderem Primark, Zara, Berschka, Pull&Bear, Stradivarius und H&M gibt. (Natürlich auch ganz viele weitere tolle Läden) Und ja, ich habe fleißig eingekauft.

Am 3. Tag haben wir uns Elvas angeschaut. Unglaublich, wie schön dieses Aquädukt ist! Wir besuchten viele verschiedene Kastelle und Festungen, liefen an den Stadtmauern entlang und ging zu einer ganz hohen Burg rauf, wo man eine wunderschöne Aussicht auf die Stadt genießen konnte. 
Portugal ist besonders für seine unzähligen Fisch und Fleischgerichte bekannt. Für Fischliebhaber empfehle ich euch die populären Stockfische (Bacalhau) zu probieren. (Ich esse kein Fisch, aber die anderen fanden ihn super lecker). Fleischliebhaber sollten ein Steak aus Schweinefleisch in einem Grillrestaurant probieren (schmeckt sehr lecker!) Probiert in Portugal auch unbedingt Pasteis de Nata! Kleine, süße Törtchen die aus Blätterteig, Vanillepudding und Zimt bestehen und wie ich erfahren habe, oft zu Weihnachten gegessen werden.

Von meinen Outfits habe ich leider nicht sehr viele Fotos, da ich oft im Trainingsanzug rumgelaufen bin. Den Mantel mit der beerigen Farbe, den ihr in den nächsten Fotos sehen werdet, habe ich mir neu bei Primark gekauft. Ein riesiger Oversize Mantel, den ich sofort ins Herz geschlossen habe. 
Das zweite Outfit ist derzeit mein liebstes und bequemstes Outfit. Perfekt für lange Wanderungen durch die Stadt.

Es werden insgesamt 3 Teile zu Portugal kommen. Im 2. Teil könnt ihr euch über meine Erlebnisse beim Wettkampf freuen und im 3. Teil über die wunderschöne Stadt Lissabon! 

One thought on “PORTUGAL | Badajoz, Elvas Teil 1/3

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s