Instagram Husband

Processed with VSCO with acg preset
Foto: Carl Pinkert  

Hallo meine Lieben! 

Heute habe ich für euch einen ganz besonderen Beitrag von einer ganz besonderen Person: meinem Freund. Zum ersten Mal wird er auch hier etwas schreiben. Schon lange ist er hinter den Kulissen meiner Internetseite sehr aktiv und unterstützt mich in allen meinen Entscheidungen und Problemen . Er ist mein Fotograf, Berater und Mutmacher zugleich. Einige von euch haben ihn sicherlich schon auf diversen Social Media Seiten entdeckt, doch heute wird er sich von seiner ganz persönlichen Seite blicken lassen. Ich habe mir überlegt ein Interview mit ihm durchzuführen, um euch mal die Gedanken eines typischen „Instagram Husbands“ zu zeigen. Er hat es oft nicht leicht mit mir. Ständig das iPhone in der Hand halten zu müssen und tausende Fotos zu knipsen bis das zufriedenstellende Bild gemacht wurde ist auch nicht leicht. Es erfordert manchmal hohe Überredungskunst aber am Ende steht er mir immer zur Stelle. Das schätze ich sehr! Jetzt habe ich aber genug aus meiner Perspektive geschrieben. Das spannende ist doch was er zu seinem Vollzeit Job sagt, oder?

Foto 17.03.17, 15 35 47

1.  Seit wann gehörst du zu den Instagram Husbands? 

Wir sind jetzt ungefähr über ein halbes Jahr zusammen. Anfangs musste ich noch nicht viel machen, doch von Monat zu Monat wurde ich mehr in das Leben eines Bloggers integriert.

2. Bist du selber auf Social Media Kanälen unterwegs? Wenn ja, seit wann? 

Seit dem 04.12.2012 bin ich bei Instagram angemeldet. Eine lange Zeit habe ich nur wenige Fotos gepostet, da ich es meistens aus Langeweile getan hatte. Für meinen Altersbereich war es bis dahin noch nicht sehr vertreten und erst in den letzten Jahren ist es dazu gekommen, dass mehr darüber gesprochen wurde und nun Informationen darüber ausgetauscht werden. Aktiv bin ich seit dem 1. Januar diesen Jahres wieder, weil ich durch meine Freundin wieder rangeführt wurde und es mir heute Spaß macht mein Leben mit anderen Menschen zu teilen und vielleicht auch Tipps weiterzugeben.

Foto 25.11.16, 17 28 23

3. Nerven dich diese ständigen Fotos? Was stört dich am meisten? 

Etwas. Die Zeit die dabei verloren geht kann man lieber für schönere Dinge verwenden. Solange es aber noch im Rahmen bleibt kann ich damit Leben. Es sollte nur nicht die Tausender – Grenze an Fotos überschritten werden.

4. Gibt es positive Seiten? 

Natürlich, sonst würde ich es ja nicht machen. Wir fahren an schöne Orte und es gibt immer leckeres Essen, welches geteilt werden soll. Man(n) kann nicht meckern.

5. Würdest du lieber eine Freundin haben, die weniger auf Instagram oder ihren Blog aktiv ist? 

Nein! Jeder hat sein eigenes Hobby und das respektiere ich auch.

Foto 15.04.17, 11 10 46

6. Was möchtest du anderen Instagram Husbands mitteilen ? Gibt es (Überlebens-) Tipps? 

Die einzige Möglichkeit sich zu befreien ist der Strick, hahaha.  Bleibt stark Jungs!

Foto 19.04.17, 20 44 27

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s